Grundsätzliches: wenn irgendwas nicht klappt, dann liegt es vielleicht daran, dass der Autor andere Programm-Einstellungen und-oder Programmversion hatte. Ansonsten poste gefundene Fehler


Autoren: Pixeljunky, Yoshi
Gimp V. 2

bewegungsunschärfe, bewegung, speedlines

< zurück

methode #1 - Bewegungsunschärfe
Wähle z.B. mit dem Lasso den Bereich aus, der die Bewegungsunschärfe aufweisen soll.

Damit keine Streifen entstehen blende die Auswahl, mit Auswahl > Ausblenden, aus. 20 px habe ich dazu verwendet.

Zeichne die ausgeblendete Auswahl, mit Filter > Weichzeichnen > Bewegungsunschärfe, weich. Folgendes habe ich dazu verwendet: Art: Radial ; Länge 3 ; Winkel: 30°.
methode #2 - weichzeichnen
Wähle das Gewünschte Objekt z.B. mit dem Lasso. . Invertiere die Auswahl mit Strg + i .

Um die Randstreifen zu vermeiden blende die Auswahl, mit Auswahl > Ausblenden, aus. 6 px habe ich dazu verwendet.

Zeichne das Ausgewählte per Filter > Weichzeichnen > Gaußscher Weichzeichner weich. Folgendes habe ich dazu verwendet: horizontal: 13 ; vertikal: 3.
methode #3 - bewegungs-streifen, speed-lines
Lege eine neue, transparente Ebene an. Zeichne die hinteren Konturen das Objekts nach.

Verzerre die Konturen mit Filter > Verzerren > Wind. Folgendes habe ich dazu verwendet: Stil: Wind ; Richtung: Links ; Kante: beide ; Schwellwert: 0 ; Stärke: 3.

Lösche den Rest der Kontur-Linien mit dem Radierer.

< zurück